Wasser

Wasser

Jedes Jahr gehen in den Bereichen Wasser und Abwasser mehr Meldungen von Gemeinden und privatwirtschaftlich organisierten Wasserversorgungen oder Abwasserverbänden ein. Erfreulich ist, dass ein zunehmender Teil dieser eingegangen Tarifanträge bereits bei der Eingabe nicht zu hoch sind, in der Diskussion mit dem Preisüberwacher angepasst werden oder, dort wo der Preisüberwacher eine formelle Empfehlung abgegeben wird, diese dann von den zuständigen Behörden auch befolgt wird (vgl. „Informationen für Gemeinden und Kantone zur Anhörungspflicht gemäss Art. 14 PüG“ (PDF, 567 kB, 11.10.2018)).

Auch wenn keine Preiserhöhungen vorgesehen sind und ohne konsultiert zu werden, kann der Preisüberwacher Gebühren überprüfen. Das tut er beispielsweise oft auch gestützt auf Hinweise von Gebührenzahlern.

Da die Tarife stark variieren, unterhält die Preisüberwachung eine spezielle Website mit einem einfachen Preisvergleich für die einwohnerreichsten Schweizer Gemeinden.

Weiterführende Informationen

Studien

Jahresgebühren 2017 (PDF, 118 kB, 12.09.2017)Jahresgebühren 2017 für die Wasserversorgung sowie die Entsorgung von Abwasser und Abfall für die 50 grössten Städte der Schweiz

Taxes annuelles 2010 (PDF, 309 kB, 14.04.2011)Les taxes annuelles 2010 pour l’approvisionnement en eau, l’élimination des eaux usées et l’élimination des déchets pour les 50 plus grandes villes de Suisse

Gebührenbeurteilung in den Bereichen Wasserver- und Abwasserentsorgung (PDF, 935 kB, 15.08.2008)Preisvergleiche – Finanz- und Kostenanalyse – angemessene Gebühren

Newsletter

https://www.preisueberwacher.admin.ch/content/pue/de/home/themen/infrastruktur/wasser.html